Neuer Import von Encephalartos natalensis und Encephalartos senticosus

Frisch aus Südafrika eingetroffen sind diese beiden Pflanzen, mit einem Caudex von 15 cm, für den Transport wurden alle Blätter geschnitten. Beide Pflanzen haben das Merpan-Bad bekommen, sitzen nun in ihren Töpfen und ich bin gespannt wie lange es dauert bis neue Blätter gezeigt werden. Der Encephalartos natalensis ist in der Entwicklung weiter als der Encephalartos senticosus. Bezugsquelle: Markus Senger, email: info(at)frosthartepalmen.de

2015-03-31 09.01.07

Encephalartos natalensis

natalensis_2015-03-31 11.14.47

Encephalartos senticosussenticosus_2015-03-31 11.15.49

Update 27.4.2014

Der E. natalensis wird nicht mehr lange brauchen bis er neue Blätter macht, denn der Austrieb vergrößert sich zusehends! Er hatte in Südafrika noch nicht getrieben und dann geht das recht schnell, dass neue Blätter kommen.

natalensis_2015-04-26 13.50.31

Update 29.5.2014

Die ersten grünen Spitzen sind nun beim E. natalensis zu sehen! Bisher sind 3 Blätter zu erkennen.

natalensis_2015-05-29 19.20.50

Update 3.6.2015

Es kommen 5 neue Blätter

natalensis_2015-06-03 13.19.22

Update 10.6.2015 – Die neuen Blätter entwickeln sich schnell und schön!

natalensis_2015-06-10 14.56.27

1,657 total views, 1 views today

4 Gedanken zu „Neuer Import von Encephalartos natalensis und Encephalartos senticosus“

  1. Wenn die Pflanzen keine Blätter haben wie hier in diesem Eintrag, brauchen sie überhaupt nicht schattig stehen. Wenn die Pflanze mit Blättern importiert wurde, gibt es keine pauschale Zeit, denn es ist abhängig davon in welchem Zustand die Wurzeln sind, wie viele Blätter zu versorgen sind und ob die Pflanze genügend Feinwurzeln zur Wasseraufnahme hat. Je mehr Blätter vorhanden sind, um so mehr Wasser braucht die Pflanze und wenn die Wurzeln nicht intakt sind um Wasser zu ziehen, sterben die Blätter ab. Der Wasserverbrauch ist in der Sonne natürlich viel höher als im Schatten und deshalb sollten die Pflanzen erst einmal schattig gestellt werden um die Chance zu erhöhen, das Blätter erhalten werden.

  2. In meinem Fall sind noch 4 Blätter vorhanden, allerdings gekürzte. Ich musste relativ viele Wurzel abschneiden, da diese abgeknickt waren. Herr Wisbar meint so nach zwei Wochen kann sie 3-4 Stunden in die Sonne. Wahrscheinlich werde ich so drei Wochen warten bzw. nach Bauchgefühl entscheiden ;o)
    Ich bin schon total gespannt wie sich die Pflanze weiter entwickelt.

    1. Wenn die Pflanze von Peter Wisbar kommt, ist seine Aussage mit Sicherheit zutreffend, denn er kennt die Pflanze und kann es am besten beurteilen. Ich würde sie nach der Regenerationszeit nicht gerade in die volle Mittagssonne stellen, sondern am besten am Nachmittag.

Schreibe einen Kommentar